Pressemitteilungen

Godesberger Kantatenorchester unterstützt Hospizverein

Der Erlös eines Benefizkonzerts von 2.000 Euro fließt in die Hospizarbeit

Bonn. 10. Oktober 2018. Einen Scheck über 2.000 Euro übergab der Vorstand des Bad Godesberger Kantatenorchesters am Mittwoch dem Hospizverein Bonn. „Wir haben unser Benefizkonzert im Juni in der Redoute bewusst für die so wichtige Hospizarbeit des Vereins in Bonn und Bad Godesberg gespielt“, erklärte Uso Walter, der Vorsitzende des Orchesters, in der Vereinszentrale. Man sei ein überkonfessionelles Orchester, das vor über 40 Jahren von den evangelischen Gemeinden Bad Godesbergs gegründet wurde und das sich auch heute dem christlichen Erbe verpflichtet sehe, so Walter. „Es ist für jeden gut zu wissen, dass es Menschen gibt, die anderen am Ende des Lebens beistehen. Deshalb unterstützen wir die Arbeit des Hospizvereins von Herzen.“

 

Peter Schneemelcher dankte für die reiche Spende. „Sie haben den vielen Zuhörern in der Redoute einen wahren Kunstgenuss beschert und unterstützen uns nun auch unsere hospizliche Arbeit“, sagte der Vereinsvorsitzende. Es bestehe ja ohnehin eine enge Verbindung zwischen Musik und hospizlichem Wirken. „Die himmlische Urgewalt der Musik erreicht noch viele in Demenz und schwerer Krankheit“, so Schneemelcher. Die Spende gehe also jetzt in die Arbeit der vier Koordinatorinnen und der 60 ehrenamtlichen Hospizkräfte, die Sterbende im gesamten linksrheinischen Bonn und Wachtberg begleiten: zu Hause, im stationären Hospiz und in gut einem Dutzend Bonner Pflegeheimen.

0228 / 62 906 900