Aktuelles

DIALOG 1/2021 erschienen

Die neue Ausgabe des Magazins „DIALOG“ des Hospizvereins Bonn wird ausgeliefert

Der Hospizverein Bonn hat eine neue Ausgabe seines Magazins "DIALOG" herausgegeben. „Unsere Arbeit geschieht in der Corona-Pandemie nach wie vor unter herausfordernden Bedingungen“, erklärt der Vereinsvorsitzende Peter Schneemelcher. „Dennoch geht sie weiter. Und darüber gibt der DIALOG wieder einen Einblick.“ 

Im Titelinterview erklärt der Arzt und bekannte Moderator Eckart von Hirschhausen, warum auch am Lebensende das Lachen wichtig sein kann. Seine Stiftung „Humor hilft heilen“ schickt seit Jahren Klinikclowns selbst in Palliativstationen. 

Der neue „DIALOG“ widmet sich der schwierigen Neuregelung des assistierten Suizids. Der Hospizverein Bonn ist in intensiven Gesprächen dazu. Klar sei jedoch, dass der freie Wille zur Selbsttötung respektiert werde, wir jedoch keine aktive Mithilfe verantworten können, so Schneemelcher. 

Weitere Themen sind die wichtige Trauerarbeit durch den Verein, zukünftige Workshops zum Einsatz von Klangschalen in der Hospizarbeit und die Frage, wie die Begleitung Sterbender unterschiedlicher Religionen laufen sollte. In dieser Ausgabe steht die jüdische Perspektive im Mittelpunkt. 

Das Blatt gibt es kostenlos beim Hospizverein Bonn, Junkerstraße 21, 53177 Bonn,  Tel. 0228 - 62 906 900.

Online ist es auf der Vereinshomepage zu lesen: https://www.hospizverein-bonn.de/seminare-kurse-termine/dialog.html

 

0228 / 62 906 900